Unser Bürgermeister Dr. Christian Kolarik

Liebe Kronstorferinnen, liebe Kronstorfer!

Als Aufgabe für Kronstorf sehe ich es, die anstehenden Projekte rasch voranzutreiben aber auch gemeinsam eine Zukunftsperspektive für unseren Heimatort zu entwickeln. Das „Miteinand’ mehr für Kronstorf bewegen“ bezieht sich nicht nur auf die Arbeit im Gemeinderat, sondern – davon bin ich zutiefst überzeugt – darauf, dass 3.121 Kronstorferinnen und Kronstorfer mit all ihren Anliegen, Ideen und ihrer Erfahrung und Kompetenz dazu eingebunden werden müssen.

Gemeinsam mit meinem Team und den Kronstorferinnen und Kronstorfern bin ich überzeugt, dass wir mehr für unsere Marktgemeinde bewegen können.

 

Ihr

Christian Kolarik

 

Motto: Es ist unsere Aufgabe gemeinsam die Welt zu gestalten, zu bewegen, vorwärtszubringen, um sie letztendlich ein Stück besser zurückzulassen, als wir sie vorgefunden haben.

 

Das ist Christian Kolarik. Beruflich. Privat. Der Mensch.

Christian Kolarik, leitender Referent im Büro von Landeshauptmann Dr. Pühringer, engagiert sich seit 1991 in der Gemeindepolitik. Im Team von Josef Heiml war er damals jüngster Gemeinderat, zunächst als Ersatzmitglied, dann regulär und später als Fraktionsobmann sowie im Gemeindevorstand. Zum Stichwort...

+++ Politik:
 Ist für mich die Kunst des Ermöglichens. Das sich Einmischen in die eigenen Angelegenheiten einer Gemeinde, um zu gestalten, zu bewegen, vorwärtszubringen.

+++ Was mir wichtig ist für Kronstorf: 
Miteinander und nicht neben- und gegeneinander. Zuhören, Lösungen suchen und dann zügig anpacken.

+++ Stärken: 
Ich bringe gerne Menschen zusammen und Dinge ins Laufen. Kreativität und ein gutes Vernetzen sagt man mir auch nach.

+++ Schwächen:
 Ungeduld, ein gewisser Perfektionsgrad und Mohr im Hemd (lacht).

+++ Kronstorf:
 Heimatort, der es wert ist, sich zu engagieren.

+++ Sternzeichen:
 Zwilling.

+++ Lieblingssong:
 Hubert von Goisern „Da Juchitza“ und Herbert Grönemeyer „Mensch“.

+++ Lieblingsspeise:
 „Allesesser“, besonders Nudeln und Speckknödel.

+++ Vorbilder: 
Mein Vater und mein Großvater, das Visionäre eines Josef Heiml und die Willenskraft eines Mahatma Ghandi.

+++ Freizeit: 
Könnte manchmal etwas mehr sein. Ich bin gerne in der Natur, beim Skifahren, bei der Jagd, bin fasziniert von fremden Ländern, leidenschaftlicher Segler und lese gerne. Auch meine beiden Patenkinder fordern dann und wann ihre Zeit ein.

+++ Was brauchst du derzeit im Beruf:
 Neben juristischen, betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Kenntnissen auch einfach den Hausverstand oder das Wissen, wer weiterhelfen könnte. Leider gibt es manchmal auch Anliegen, für die Lösungen nicht so schnell zu finden sind.

+++ Das ist mir peinlich: 
Verspätungen. 

 


Ab sofort jeden Freitag neu!
Jetzt anmelden zum OÖVP.tv-Info-Service.


OÖVP-NEWS

Hattmannsdorfer: „Müssen jene, mit gültigem Asylbescheid in den Arbeitsmarkt bringen“

Auch wenn sie uns nicht gefällt, akzeptieren wir die Entscheidung des Innenministeriums – daher politischer Schulterschluss gegen Fachkräftemangel...

Fachkräftelücke muss dringend geschlossen werden – Job-Gipfel der Bundesregierung bringt wichtige Schritte in die richtige Richtung

LH Stelzer/LH-Stv. Strugl: „Dem Fachkräftemangel muss durch Maßnahmen im In- und Ausland entgegengesteuert werden

LH Stelzer: "Energievorzeigeregion OÖ als idealer Ort um über Europas Energie-Zukunft zu beraten"

EU-Energieministerrat in Linz: Oberösterreich unterzeichnet Wasserstoff-Initiative

Kassenreform: „Das Geld der Oberösterreicher bleibt im Land.“

Harte Verhandlungen auf Augenhöhe mit Bund - Zentrale Reformbedingungen erfüllt

Das sagen andere über Christian Kolarik

Kommentar von Simone Schinnerl
nach oben